Präsentation des Vereinslebens in der Festschrift zur 950-Jahr-Feier

Aufruf an alle Vereinsvorstände

Alle Vereinsvorsitzenden bzw. Abteilungsleiter der örtlichen Vereine wurden in den vergangenen Tagen zum Thema Präsentation „ihres“ Vereines / „ihrer“ Abteilung in der geplanten Festschrift zur 950-Jahrfeier angeschrieben. Sollten einige Vereine / Abteilungen dieses Schreiben nicht bekommen haben bzw. wurde es intern nicht an sie weitergeleitet, so bitte ich dringend, sich bei mir unter info(at)gemeinde-hetzerath.de zu melden.

Werner Monzel, Ortsbürgermeister

Made in the 70’s, TERZINFARKT

Mit der Show „Made in the 70’s findet die a cappella Formation TERZINFARKT zu den eigenen musikalischen Wurzeln zurück. Die Sänger erzählen ihre ganz persönlichen Geschichten von der Musik, mit der sie aufgewachsen sind. Nicht unerwartet liegt dabei der Schwerpunkt eher auf der rockigen Seite der Siebziger, beleuchtet aber auch die vielfältigen musikalischen Strömungen dieser Zeit.

Sound und Interpretation sind so authentisch, dass man spürt, das ist genau die Musik, die die Jungs schon immer machen wollten. Damit lassen sie nicht nur die gleichaltrigen Zuhörer von den guten – nicht alten Zeiten träumen.

Mit dieser Show wagt sich TERZINFARKT wieder an ein Genre, welches bisher a cappella in der Form noch nicht dargeboten wurde. Man wird an diesem Abend sicher das Meiste kennen, aber ebenso sicher das Wenigste so erwartet haben. TERZINFARKT spielt zwar ohne Instrumente, doch nicht ohne Power. In bekannt hoher Präzision und mit einem fantastischen Sound werden sich auch aktuelle Rock- und Popnummern von der brandneuen CD einmischen, mit denen TERZINFARKT in seinem letzten Programm Evolution nicht nur das jüngere Publikum adressiert hat.

Dreck-Weg-Tag

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Samstag, 01.04.2017, wollen wir von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr in unserer Gemeinde die Straßen-, Wege- und Gewässerränder von Unrat säubern. Treffpunkt ist um 9.00 Uhr beim Feuerwehrgerätehaus. Für das leibliche Wohl ist im Anschluss im Feuerwehrgerätehaus gesorgt.

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.

Werner Monzel, Ortsbürgermeister

Sitzung des Gemeinderates

Am Dienstag, den 28.03.2017,  findet um 18:00 Uhr im Bürgerhaus in Hetzerath eine öffentliche und eine nichtöffentliche Sitzung des Gemeinderates Hetzerath statt.

Tagesordnung:

Öffentlicher Teil

  1. Einwohnerfragestunde
  2. Mitteilungen
  3. Erstmalige Herstellung „An der Straßmühle“ im Neubaugebiet „Mühlenborn“

– Erhebung einer Beitragsvorausleistung

  1. Erstmalige Herstellung „An der Straßmühle“ im Neubaugebiet „Mühlenborn“

– Bildung einer Erschließungseinheit gem. § 130 Abs. 2 BauGB

  1. Kath. Kindertagesstätte Hetzerath

– Abschluss eines Nutzungsvertrags mit der Kita gGmbH Trier

  1. Anfragen

Nichtöffentlicher Teil

  1. Mitteilungen
  2. Erweiterung des bestehenden Norma-Marktes

– Abschluss eines städtebaulichen Vertrages mit dem Investor

  1. Anfragen

Hetzerath, 15. März 2017 gez. Werner Monzel, Ortsbürgermeister

Fundsachen

Nach dem Karnevalsumzug wurde ein schwarzer Strellson-Rucksack mit einem S.W.A.T. Kinderhelm und eine schwarze Klepper Herrenjacke gefunden.
Die Gegenstände können bei der Gemeinde abgeholt werden.

Werner Monzel, Ortsbürgermeister

Herzlichen Glückwunsch!

Frau Jose ne Richter, Bahnhofstr. 30, vollendet am Samstag, 18. Februar 2017, ihr 95. Lebensjahr.
Im Namen aller Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde Hetzerath gratuliere ich zu diesem Ehrentag und wünsche Ihnen, liebe Frau Richter, alles Gute, weiterhin Gesundheit und Gottes Segen.

Werner Monzel, Ortsbürgermeister

Einwohnerstatistik 2016

Zum 31.12.2016 waren in Hetzerath 2.426 Personen gemeldet, davon 2.300 mit Hauptwohnung und 126 mit Nebenwohnung. Altersgruppe mit Hauptwohnsitz:

Altersgruppe gesamt weiblich männlich
bis 9 Jahre 274 131 143
10 – 19 Jahre 237 122 115
20 – 29 Jahre 214 108 106
30 – 39 Jahre 340 175 165
40 – 49 Jahre 308 155 153
50 – 59 Jahre 408 205 203
60 – 69 Jahre 276 139 137
70 – 79 Jahre 132 63 69
80 – 89 Jahre 96 56 40
90 – 99 Jahre 15 13 2

Bekanntmachung

Interkommunales Einzelhandelskonzept
für die Ortsgemeinden Hetzerath und Föhren – öffentliche Auslegung des Entwurfs –

Der in Aufstellung be ndliche Entwurf des künftigen Regionalen Raumordnungsplanes sieht die beiden Ortsgemeinden Föhren und Hetzerath als kooperierendes Grundzentrum vor. Hiernach ist die weitere Entwicklung miteinander abzustimmen.

Zur Vorbereitung dieser Aufgabenerfüllung im Bereich der Grund- versorgung haben die Ortsgemeinden ein gemeinsames „Interkom- munales Einzelhandelskonzept“ erstellen lassen, um die künftige Entwicklung des Einzelhandels ausgewogen zu steuern.

Anlass der Erstellung ist auch die vorgesehene Ansiedlung eines groß ächigen Einzelhandels in Föhren und die vorgesehene Erwei- terung des NORMA-Marktes in Hetzerath zur Groß ächigkeit.

Im Rahmen der ersten Beteiligung im März 2016 gingen Hinweise und Anregungen ein, die zu einer Änderung des Entwurfs führten. Daher wird der fortgeschriebene Entwurf nun in eine weitere Öffent- lichkeitsbeteiligung geführt.

Der fortgeschriebene Entwurf des Interkommunalen Einzelhandels- konzeptes kann nach erfolgter Billigung durch die Gemeinderäte Föhren und Hetzerath in der Zeit

bis einschließlich 7. März 2017

bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wittlich-Land, Kurfürstenstr. 1, 54516 Wittlich, Zimmer 307, während der Dienstzeiten von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, freitags von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr eingesehen werden.

Während dieser Auslegungsfrist können Stellungnahmen abge- geben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der abschließenden Beschlussfassung über das Ein- zelhandels- und Zentrenkonzept unberücksichtigt bleiben.

Die Unterlagen können während der Auslegung auch auf der Inter- netseite der Verbandsgemeinde Wittlich-Land unter www.vg-witt- lich-land.de, Bereich „Aktuelles“, Menüpunkt „Bauleitplanung“ als pdf-Datei angesehen und heruntergeladen werden.

Hetzerath, den 06.02.2017 gez. Werner Monzel, Ortsbürgermeister