Bericht über Hetzerath bei Hierzuland im SWR-Fernsehen

Am Dienstag, 23.02.2021, 18.45 Uhr zeigt das SWR-Fernsehen in der Landesschau einen Bericht über die Kirchstraße in Hetzerath. Das Kamerateam hat zwei Tage an dem Ortsportrait gedreht. Schwerpunkte sind das Haus Meyer, das Wirken von Pater Rudi Lehnertz in Uganda und unsere Theatergruppe. Der Bericht wird auch in der Mediathek des SWR veröffentlicht.

Werner Monzel, Ortsbürgermeister

Verunreinigungen durch Hunde

Es häufen sich Beschwerden über Hundekot. Die Gemeinde hat sehr viel Geld in die Hundetoiletten investiert. Von verantwortungsvollen Hundebesitzern werden sie gut angenommen. Leider gibt es Hundehalter, denen dieser Service egal ist und die Hinterlassenschaft ihres Vierbeiners auf Gehwegen, in Vorgärten, in öffentlichen Grünflächen und an Wegerändern liegen lassen. Es wird auf die Gefahrenabwehrverordnung der Verbandsgemeinde Wittlich-Land vom 27.11.2019 hingewiesen. Danach sind Halter und Führer von Hunden verpflichtet, Verunreinigungen unverzüglich zu beseitigen. Wer dies nicht beachtet, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße bis zu 5.000 € geahndet werden kann.

Werner Monzel, Ortsbürgermeister

Einwohnerstatistik

Zum 31.12.2020 waren in Hetzerath 2.489 Personen gemeldet, davon 2.441 mit Hauptwohnung und 48 mit Nebenwohnung.

Altersgruppe mit Hauptwohnsitz:

Altersgruppe                            gesamt                 weiblich                    männlich
bis 9 Jahre                                 267                         131                            136
10 – 19 Jahre                             249                         114                            135
20 – 29 Jahre                             258                         135                            123
30 – 39 Jahre                             338                         167                            171
40 – 49 Jahre                             325                         169                            156
50 – 59 Jahre                             385                         194                            191
60 – 69 Jahre                              346                         175                            171
70 – 79 Jahre                             163                           78                             85
80 – 89 Jahre                               90                           48                             42
90 – 99 Jahre                               20                           16                               4

Weniger LKW-Verkehr im Ort

Seit einigen Tagen stehen an den Ortseingängen neue Verkehrsschilder.
Die Ortsdurchfahrt ist für LKW über 7,5 t gesperrt, ausgenommen Lieferverkehr frei. Es dürfen nur noch LKW zur Belieferung von Kunden in den Ort fahren.

Die Ortsgemeinde fordert seit mehr als 10 Jahren diese Beschilderung. Nun ist sie endlich da. Nicht zuletzt die Diskussionen in den Bürgerversammlungen zur Erweiterung des Industrieparks dürften bei den Verantwortlichen zu einem Umdenken geführt haben. In den ersten Tagen nach der neuen Beschilderung ist es deutlich
ruhiger im Ort geworden. Hoffentlich bleibt es so. Die Polizei hat angekündigt, den Verkehr zu kontrollieren und Verstöße zu ahnden.

Werner Monzel, Ortsbürgermeister

Wem gehört das Fahrrad?

Seit einigen Wochen steht an der „Viktoriastraße“ in Erlenbach ein an einen Laternenpfosten befestigtes Fahrrad. Wem gehört das Fahrrad?

Sachdienliche Hinweise nimmt der Ortsbürgermeister entgegen.

Kein Martinsumzug

Leider muss der für Freitag, 13.11.2020 geplante Martinumzug wegen Corona ausfallen. Die Kinder in der Kindertagesstätte und in der Grundschule erhalten von der Gemeinde eine Brezel. Das Basteln der Fackeln in der Grundschule wird in jeder Klasse mit einem Buch belohnt.

Werner Monzel, Ortsbürgermeister