Umgestaltung Ortseinfahrt Kirchstraße

Im Zuge der Erweiterung des Industriebparks und der Verlegung der L 141 wird auch die Ortseinfahrt der L 141 in die Kirchstraße neu, verkehrsberuhigend gestaltet. Die Kreuzung entfällt. Der Verkehr fließt künftig nur noch über die heutige Straße nach Föhren.

Die Arbeiten haben diese Woche begonnen. Zunächst muss der Verkehr über den heutigen Radweg entlang dem Anwesen Endres für die Zeit der Bauarbeiten umgeleitet werden. Tagsüber und während der Bauarbeiten regelt eine Ampel den Verkehr. Rückstaus und weitere Beeinträchtigungen lassen sich leider nicht vermeiden. Die Firma ist gehalten, die Arbeiten so zügig wie möglich auszuführen.

Werner Monzel, Ortsbürgermeister

Sitzung des Gemeinderates Hetzerath

Am Mittwoch, den 01.06.2022, findet um 18:30 Uhr im Bürgerhaus in Hetzerath eine öffentliche und eine nichtöffentliche Sitzung des Gemeinderates Hetzerath statt.
Tagesordnung:

Öffentlicher Teil

1. Einwohnerfragestunde
2. Einführung eines neuen Ratsmitgliedes
3. Mitteilungen
4. Ergänzungswahlen Ausschüsse
5. Bebauungsplanung „Im Brühl/Hauptstraße“
a) Beratung und Beschlussfassung zu den durchgeführten Beteiligungen gemäß § 4 Abs. 2 BauGB (Behördenbeteiligung), § 3 Abs. 2 BauGB (Planoffenlage) und § 2 Abs. 2 BauGB (Abstimmung mit den Nachbargemeinden)
b) Beschluss des Bebauungsplanes gemäß § 10 Abs. 1 BauGB i. V. m. § 24 GemO (Satzungsbeschluss)
6. Baugebiet „Im Brühl/Hauptstraße“
a) Anordnung der Baulandumlegung
b) Wahl eines Umlegungsausschusses
c) Beratung und Beschlussfassung über die Gewährung einer Entschädigung für die Tätigkeit des Umlegungsausschusses
7. Bauantrag zum Neubau eines Wohnhauses mit 5 Wohneinheiten, Gemarkung Hetzerath, Flur 3, Parzelle 108/1 (Victoriastraße)
8. 1. Änderung der Friedhofssatzung
9. Anfragen

Nichtöffentlicher Teil

10. Mitteilungen
11. Normenkontrollangelegenheit
12. Vertragsangelegenheit
13. Grundstücksangelegenheit
14. Anfragen

Hetzerath, 6. Mai 2022
gez. Werner Monzel Ortsbürgermeister

Hetzerath spielt – Teams anmelden für das Lebenskicker-Turnier

Premiere bei „Hetzerath spielt“ an Himmelfahrt 2022: Erstmals wird der Uganda-Wanderpokal bei einem Lebendkicker-Turnier vergeben – und Jede/r im Dorf kann für dieses Turnier eine Mannschaft anmelden. Dafür braucht es nur mindestens fünf Menschen, die Lust haben, diesen sportlichen Spaß mitzumachen und mindestens 14 Jahre alt sind. Natürlich können weitere Team-Mitglieder als Auswechselspieler/in eingesetzt werden. Und ein einheitliches Mannschafts-Outfit wäre schön, ist aber keine Teilnahme-Voraussetzung. Jedes Spiel dauert 2×4 Minuten. Wer dabei sein möchte, sollte sein Team bis spätestens Sonntag, 22. Mai 2022, per Mail an lebendkicker@hetzerath-sharing.de anmelden. Meldebogen und Spielregeln können www.hetzerath-sharing.de Stichwort Dorfturnier, heruntergeladen werden. Alle angemeldeten Mannschaften erhalten rechtzeitig vor Spielbeginn einen Turnierplan.

Ausgetragen wird das Turnier am Nachmittag des 26. Mai 2022 auf dem Platz hinter dem Bürgerhaus. Denn erstmals findet „Hetzerath spielt“ wieder mitten im Dorf statt – im Bürgerhaus und drumherum. Start ist um 10.30 Uhr mit einem Familiengottesdienst mit Pater Rudi. Das Programm am Nachmittag gestalten HCG, Mandolinenorchester und Musikverein. Zum Mittagessen gibt es neben Grillspezialitäten einen afrikanisch inspirierten Eintopf, zur Kaffeezeit ein reichhaltiges Kuchenbuffet. Der Erlös der Benefizveranstaltung fließt in die Hetzerather Projekte zur Unterstützung der Berufsschule des Sharing Youth Centre in Kampala. Eine Ausbildung dort eröffnet jedes Jahr Dutzenden von Jugendlichen die Chance auf ein Leben in Würde.

Einladung Arbeitskreis 3 – Zukunfts-Check Dorf

Der Arbeitskreis 3 Lebensqualität, Naturschutz, Erholung, Verkehr trifft sich zu einer weiteren Sitzung am Mittwoch, 27.04.2022, 19.30 Uhr im Bürgerhaus (Raum des Mandolinenvereins). Interessenten sind jederzeit willkommen.

Stefan Weyer, Vorsitzender des Arbeitskreises

Beetpaten

Es gibt sie noch, zwar selten, aber noch sind sie nicht ausgestorben: Die Beetpaten! Jüngstes Beispiel ist die Familie Wingert, die das gemeindeeigene Beet vor ihrem Haus Hauptstraße 59 liebevoll gestaltet hat und künftig pflegt. Ein echter Hingucker. Zur Nachahmung empfohlen. Danke an die Familie Wingert.

Werner Monzel, Ortsbürgermeister

Klappern an den Kartagen

In diesem Jahr kann, nach zweijähriger Corona-Pause, an den Kartagen wieder das traditionelle Klappern stattfinden. Treffpunkt ist zu den untenstehenden Zeiten auf dem Kirchenvorplatz.

Freitag 15.04.2022:
1. Treffen: 5:45 Uhr
2. Treffen: 10:15 Uhr
3. Treffen: 14:00 Uhr (im Anschluss Messe)
4. Treffen: 17:45 Uhr

Samstag 16.04.2022:
1. Treffen: 5:45 Uhr
2. Treffen: 10:15 Uhr

Zukunfts-Check DORF – Einladung zu den Arbeitskreissitzungen

Arbeitskreis 1 Bauen und Infrastruktur

Der Arbeitskreis I „Bauen und Infrastruktur“ trifft sich am Montag, 11. April 2022 um 19.00 Uhr, im Bürgerhaus Hetzerath (Jugendraum) zum ersten Mal. Im Rahmen der Themenfelder „Strukturdaten der Gemeinde“, „erneuerbare Energien“, „Gebäudenutzung und -substanz“, „Beeinträchtigungen“ und „Flächenmanagement“, befasst sich dieser Arbeitskreis u. a. mit Lärm- und Geruchsbelästigungen, Oberflächenentwässerung und Hochwasserschutz und dem Angebot an Baustellen, Wohnraum und Gewerbeflächen. Da Hetzerath vom Dorfcheck am ehesten profitieren kann, wenn er auf den Erfahrungen, Kenntnissen und Ideen vieler Bürger basiert, freuen wir uns über jeden, der am 07. April oder zu einem späteren Zeitpunkt zum Arbeitskreis I dazu stößt und sich zu allen Themen oder auch nur zu Teilbereichen einbringt.
Kontakt: Irene Krames, Tel. 06508/95137

Arbeitskreis 2 Dorfleben, Vereine, Generationen

Unser Arbeitskreis setzt mit dem Thema Vereine, Dorfleben und Generationen auseinander. Dabei wollen wir Ideen und Konzepte entwickeln, die für unsere Dorfgemeinschaft in Zukunft wünschenswert und erstrebenswert sind. Ein Schwerpunkt wird dabei sicherlich die Integration des betreuten Wohnkonzeptes in das Dorfleben sein sowie die Schaffung zusätzlicher damit verbundener Angebote. Aber auch Fragen der Vernetzung einzelner gewachsener Dorfstrukturen, Willkommenskultur und Integration sind Themen, denen sich unser Arbeitskreis widmen möchte. Wir würden uns wünschen, dass sich noch weitere interessiere Bürger bei uns melden, die Lust haben an diesen Ideen mitzuarbeiten und zu einem Gelingen des Projekts Zukunftscheck beitragen. Unser erstes Treffen findet am Mittwoch den 13.04.2022 um 19.00 Uhr im Bürgerhaus Hetzerath statt.
Weitere Informationen beim Arbeitskreisleiter Sebastian Schülter, E-Mail: s.schuelter@web.de oder unter 0176-2263 7615

Arbeitskreis 3 Lebensqualität, Naturschutz, Erholung, Verkehr

Der Arbeitskreis 3 beschäftigt sich mit der Lebensqualität, dem Naturschutz, der Erholung und dem Verkehr im Dorf.

Dich stört, dass

  • wir zu wenig Grünflächen im Dorfkern haben?
  • Umwelt- und Naturschutz in Hetzerath einen zu kleinen Stellenwert hat?
  • ständig zu viel Verkehr im Dorf herrscht und somit schädliche Belastungen wie Feinstaub und Lärm entstehen?
  • sich deine Kinder auf keinem zentralen und großen Spielplatz austoben können (dafür aber der prallen Sonne ausgesetzt sind…)?
  • der Gang durch das Dorf für Kinder, Senioren und inklusive Bürger tagsüber zum Überlebenskampf wird?
  • der ungepflegte und nicht barrierefreie Bahnhof ein Schandfleck ist?
  • es zu wenige ausgewiesene und gepflegte Wander- und Radwege in und ums Dorf gibt?
  • das nahezu keine verkehrsberuhigten Bereiche existieren?

Das sind einige beispielhafte Themen, die wir angehen möchten.

Wenn du dich angesprochen fühlst, melde dich bei Stefan Weyer (stewe1985@gmail.com) und bringe dich ein. Das nächste Treffen findet am 13.04.2022 um 19:30 Uhr im Raum des Mandolinenvereins im Bürgerhaus statt. Den Eingang findest du auf der Seite des Parkplatzes. 

Dreck-weg-Tag

Den mehr als 40 Helferinnen und Helfern, die letzten Samstag geholfen haben, Müll einzusammeln und unser Ortsbild zu verschönern, sage ich danke.

Leider wurde an unseren Straßen- und Gewässerrändern wieder viel zu viel Unrat gefunden. Dies ist unverständlich, gibt es doch viele Möglichkeiten, seinen Müll umweltgerecht zu entsorgen.

Foto: Gemeinde Hetzeath

Werner Monzel, Ortsbürgermeister